Der Theaterpädagoge, Regisseur, Choreograph und Schauspieler TeeKay Kreissig spricht über seine Absicht, die Welt zu retten, mit wem er das vorhat und über die verschiedenen Projekte, an denen er derzeit arbeitet.

Wer sind Sie und was ist Ihr Beruf?

Ich bin TeeKay Kreissig, Künstler, Changemaker und Bildungsberater.

Woran arbeiten Sie gerade?

Mehrere Projekte mit KI, Robotern und teils philosophischen Chatbots, Workshops zur Verbesserung von Kommunikation und „Puck You!“ Science Theatre in verschiedenen Varianten.

Können Sie Ihren Arbeitsplatz in zwei Worten beschreiben?

Abwechslungsreich, visionär.

Welcher Trend wird Ihre Arbeit / Forschung am meisten beeinflussen?

Die Klimakrise und die exponentiell steigende Macht von KI.

Mit wem würden Sie gerne einmal zusammenarbeiten?

Eine sehr lange Liste ! 🙂 Aktuell neu dazugekommen ist die Ars Elctronica in Linz und Chemienobelpreisträger Ben Feringa aus den Niederlanden.

In der Zukunft würden Sie gerne…

Mit vielen anderen gemeinsam die Welt retten! Für die vielen dafür nötigen Einzelschritte bin ich mit Stakeholdern aus vielen verschiedenen Netzwerken im Austausch und sorge für Vernetzung über Denkgrenzen hinweg.

Was ist Ihr Lieblingsort in Berlin?

Alle Orte, die Live-Austauschmöglichkeiten durch Konferenzen, Kulturevents und Begegnungen auf Augenhöhe bieten. 🙂

Warum Berlin Science Week?

Weil die Kombination aus Kultur, Wissenschaft und Kommunikation hier perfekt reinpasst und begeistern kann.

Was hält Sie nachts wach?

Gute Dokumentarfilme, brillante Serien mit teils absurden Handlungen und manchmal auch die Arbeit an Papers.

Was lesen Sie zur Zeit und/oder welche(n) Newsletter haben Sie abonniert ?

Bücher: viel von Noah Yuval Harari, Newsletter u.a. IDW, Scientiest4Future. Außerdem ganz viel Fast-and-Intense Infos über meine Twitterfeeds.

Hat Sie die Pandemie etwas gelehrt, das Sie gerne teilen möchten? Hat sich etwas in Ihrer täglichen Routine geändert?

Durch die viele Projektarbeit habe ich wenig Routinen. Die Pandemie hat mich viel über die Effizienz von guten Strukturen und der Bedeutung von Humor in Online-Meetings gelehrt. Und ich versuche das konsequent umzusetzen und vorzuleben 🙂

Wie sammeln und strukturieren Sie Ihre Gedanken?

Verschiedene Methoden: kleine Handskizzen, meist mit Kuli und Zetteln, manchmal auch mit einem Zeichenprogramm auf dem Tablet; Stichwortsammlungen auf dem Handy und dem Laptop; Traumprotokolle als Audiotrack auf dem Handy; Flipchart beim Arbeiten mit Teams und viel im Dialog mit Freun*innen, Kolleg*innen und Kritiker*innen.

Erzählen Sie uns einen unbekannten oder lustigen Fakt über sich.

Ich bin als 21st Century Nomad ca. 300 Tage im Jahr nicht zu Hause.

PS: Was ist das Leckerste, das Sie diese Woche gegessen haben?

Letzte Woche habe ich mit Kolleg*innen täglich neue Rezepte ausprobiert und dabei Salatsoßen mit frischem Koriander entdeckt, einem Gewürz, das ich bis dahin sehr selten verwendet habe.

Thorsten Kreissig (TeeKay) ist Regisseur und Choreograph für die Bühne, Improtrainer und kreativer Kopf hinter zahlreichen Events , Konzeptkünstler sowie Theaterpädagoge und Darsteller.

Er wird an der Berlin Science Week 2022 mit dem Event „Puck you ! Shakespeare, Kunst und Klimakrise“ am 04. November teilnehmen. Der Workshop zielt darauf ab, einen Raum zu schaffen, um neue Lösungen für die Zukunft unseres Klima zu entwickeln, indem Fakten, Kunst, Gefühle und bürgerliches und politisches Engagement  zusammengebracht werden.