LEIBNIZ-INSTITUT FÜR KRISTALLZÜCHTUNG

Thomas Schröder

2021

Prof. Dr. Thomas Schröder ist seit 2018 Direktor des Leibniz-Instituts für Kristallzüchtung (IKZ) und Professor im Fachgebiet Kristallwachstum an der Humboldt-Universität zu Berlin. Darüber hinaus ist er sowohl Sprecher des Leibniz Strategieforums Tech Souveränität als auch Vorstandssprecher des Forschungsverbundes Berlin e.V.
Zuvor leitete er die Abteilung Materialforschung am IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) und hatte die Professur für Halbleitermaterialien an der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg inne. Mit seinem Team am IHP betrieb er eine moderne Materialforschung im Bereich der „More than Moore“-Silizium-Mikroelektronik. Als studierter Chemiker und Physiker erlangte Thomas Schröder seine Promotion im Bereich der physikalischen Chemie von Dielektrika an der Humboldt-Universität sowie dem Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin.