Loading Events

Zellen – Medizin der Zukunft?

Berlin Institute of Health at Charité (BIH)

Wie können körpereigene (Stamm)Zellen dabei helfen, Krankheiten zu besiegen? Wie weit ist die Forschung und wie wird aus Forschung Gesundheit?

Am Berlin Institute of Health in der Charité, dem BIH, spielt die Forschung an und mit Zellen eine große Rolle: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler untersuchen auf Einzelzellebene, welche Zellen es sind, die vom Coronavirus befallen werden, suchen nach Krebsstammzellen, die die Wurzel des Tumors sind oder behandeln Organempfänger mit Zellen des eigenen Immunsystems, um eine Abstoßung zu verhindern. Können Stammzelltherapien bei Seltenen Erkrankungen helfen? Wie weit ist die Forschung und wie könnte die Medizin der Zukunft aussehen?

Kommen Sie vorbei am gemeinsamen Stand von BIH und dem Deutschen Stammzellnetzwerk am Berlin Science Week Campus im Naturkundemuseum. Wissenschaftler*innen erzählen vor Ort im persönlichen Gespräch von ihrer Forschung. Filme, Spiele und Informationsmaterial laden zum Gespräch über Zellforschung und zukünftige Zelltherapien ein. Lernen Sie die Geheimnisse der Tausendsassas Stammzellen kennen und machen Sie mit beim großen Zell-Quiz, um das Motto des BIH zu verstehen: Aus Forschung wird Gesundheit!

 

Meet-Up mit unseren Wissenschaftler*innen

5 Nov , 13 – 15 Uhr

Dr. Michael Schmück-Henneresse (BIH Center für Regenerative Therapien (BCRT) , Berlin Center for Advanced Therapies (BeCAT), Charité – Universitätsmedizin Berlin)

Mit Immunzellen gegen Krankheiten 

Wenn das Immunsystem zu schwach oder zu aktiv ist, können verschiedene Krankheiten entstehen, von Krebs bis zu Autoimmunerkrankungen wie Rheuma. Mit der Hilfe von T-Zellen wollen Wissenschaftler*innen das Immunsystem gezielt aktivieren oder bremsen.

—————————–

5 Nov , 15 – 18 Uhr

Dr. med. Verena Schöwel und Christian Stadelmann (M. Sc.)

(Hochschulambulanz für Muskelkrankheiten und Muscle Research Unit, Experimental and Clinical Research Center (ECRC), Charité – Universitätsmedizin Berlin und Max Delbrück Centrum für Molekulare Medizin)

Muskelstammzellen für die Therapie 

Muskelstammzellen, auch Satellitenzellen genannt, werden in einer aktuellen Studie bei angeborener Blaseninkontinenz eingesetzt. Neue molekulare Werkzeuge machen es zusätzlich möglich, ganz gezielt Schäden im Erbgut der Muskelstammzellen zu beheben, bevor man sie den Patient*innen verabreicht.

—————————–

5 Nov , 15 – 18 Uhr

Dr. Daniel Besser (Geschäftsführer German Stem Cell Network GSCN)

“Falsche Hoffnung – ungeprüfte Stammzelltherapien locken mit vorschnellen Lösungen. Wie weit ist die Forschung?”

—————————–

6 Nov , 13 – 15 Uhr

Prof. Christian Conrad (Intelligent Imaging am Digital Health Center von BIH und Charité –Universitätsmedizin Berlin)

Organoide aus Krebsstammzellen

Alle Tumoren enthalten Krebsstammzellen, die das Wachstum immer weiter antreiben. Sie gilt es zu bekämpfen. Wissenschaftler*innen können aber auch aus Krebsstammzellen kleine Tumoren im Labor züchten und an ihnen testen, welche Behandlungen am besten wirken.

—————————–

6 Nov , 15 – 18 Uhr

Dr. Daniel Besser (Geschäftsführer German Stem Cell Network GSCN)

“Falsche Hoffnung – ungeprüfte Stammzelltherapien locken mit vorschnellen Lösungen. Wie weit ist die Forschung?”

STAND VOM BERLIN INSTITUTE OF HEALTH IM BERLIN SCIENCE WEEK CAMPUS.

Dieser Stand ist Teil des Berlin Science Week Campus‘ und kann persönlich vor Ort im Museum für Naturkunde besucht werden. Der Eintritt ist frei. Da der Einlass begrenzt ist, empfehlen wir vorab ein Zeitticket für das Museum für Naturkunde hier zu buchen. Diese werden zwei Wochen vorher online zur Verfügung gestellt.

About the Venue
Berlin Science Week Campus – Museum für Naturkunde Berlin
Invalidenstraße 43
Berlin, Berlin 10115 Germany
(030) 8891408591

More Events

All Events