Loading Events

The session has ended.

Transkribieren & Codieren – Crowdsourcing für mittelalterliche Handschriften

Staatsbibliothek zu Berlin | Nicole Eichenberger

Transkriptionsworkshop mit Einführung in die Ausszeichnungssprache TEI-XM

Die digitale Transformation hat sowohl die geisteswissenschaftliche Forschungspraxis als auch die Rolle von Bibliotheken als Verwalterinnen historischer Bestände grundsätzlich verändert. Nicht nur die digitalisierten Quellen, sondern auch die Methoden, sie mit computergestützten Verfahren zu erschließen und zu analysieren, werden immer umfangreicher und differenzierter. Eine technische Herausforderung ist dabei nach wie vor die automatische Erkennung von historischen Handschriften. Dieses Forschungsdesiderat adressierten die Staatsbibliothek zu Berlin und die Universitätsbibliothek Leipzig in dem Crowd-Sourcing-Projekt “Faithful Transcriptions”, in dem XML-codierte Transkriptionen als Ground Truth-Datensets für maschinelle Lernverfahren erstellt wurden.

Im Workshop lernen Sie die Auszeichnungssprache XML und das in den Geisteswissenschaften und Digital Humanities als de facto-Standardformat etablierte Schema der Text Encoding Initiative (TEI) kennen, erhalten Einblicke in die Annotationsfunktion des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten, aktuell in Entwicklung befindlichen „Handschriftenportals“ und können Erfahrungen im Lesen und Transkribieren mittelalterlicher Schriften sammeln.

Dieser Workshop ist Teil der von der Staatsbibliothek zu Berlin im Rahmen der Berlin Science Week organisierten Veranstaltungsreihe Schreiben, Kodieren, Veröffentlichen – Dimensionen des wissenschaftlichen Publikationssystems.

ÖFFENTLICHER WORKSHOP VIA WEBEX.

Dies ist ein digitales Event. Kurz vor Beginn der Veranstaltung wird der Button zum Beitritt oben auf dieser Seite erscheinen. Zusätzlich finden Sie hier den Link. Fügen Sie die Veranstaltung zu Ihren Favoriten hinzu und erhalten Sie eine Erinnerung per E-Mail.

More Events

All Events