Loading Events

The session has ended.

Strategien für das wissenschaftliche Publizieren – konventionell oder besser im open access?

Staatsbibliothek zu Berlin | Christian Mathieu

Tipps für mehr Sichtbarkeit im Forschungsdiskurs (nicht nur) für Promovierende

Erst die fristgerechte Veröffentlichung der Dissertationsschrift schließt das Promotionsverfahren formal ab. Denn zur Erlangung dieses akademischen Ritterschlags ist nicht nur der eigene Forschungsbeitrag gegen die Kritik einer universitätsinternen Fachöffentlichkeit zu verteidigen, sondern darüber hinaus auch das Säurebad des internationalen Wissenschaftsdiskurses zu überstehen. Doch die Entscheidung, wie tief Sie überhaupt darin eintauchen wollen, liegt nicht zuletzt auch bei Ihnen. Denn Sie treffen die Wahl des für Ihre individuellen Interessen idealen – also mehr oder eben weniger sichtbaren – Publikationsorts.

Mit Blick auf die Vielfalt der in diesem Zusammenhang zu prüfenden Möglichkeiten sowie vor dem Hintergrund des aktuellen Strukturwandels der Wissenschaftskommunikation unter dem Paradigma der Open Science soll im Rahmen dieser Veranstaltung das unübersichtliche Feld des rasant expandierenden akademischen Publikationsmarkts in groben Linien kartiert werden – als kleine Orientierungshilfe bei Ihrer Suche nach dem für Sie perfekten Publikationsort.

Dieser Workshop ist Teil der von der Staatsbibliothek zu Berlin im Rahmen der Berlin Science Week organisierten Veranstaltungsreihe Schreiben, Kodieren, Veröffentlichen – Dimensionen des wissenschaftlichen Publikationssystems

ÖFFENTLICHER WORKSHOP VIA WEBEX.

Dies ist ein digitales Event. Kurz vor Beginn der Veranstaltung wird der Link auf dieser Seite erscheinen. Fügen Sie die Veranstaltung zu Ihren Favoriten hinzu und erhalten Sie eine Erinnerung per E-Mail.

Christian Mathieu ist Fachreferent und Projektmanager in der Staatsbibliothek zu Berlin. Nähere Informationen zu seinen beruflichen Aktivitäten finden Sie hier.

See all speakers

More Events

All Events