Loading Events

Inflation: Welche politischen Maßnahmen sind möglich und nötig?

ESMT Berlin, Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) | Jörg Rocholl, Reint E. Gropp

Eine virtuelle Veranstaltung des IWH und der ESMT Berlin im Rahmen der Berlin Science Week 2022.

Corona-Pandemie, Lieferengpässe und der Ukraine-Krieg sorgen seit Monaten für Inflationsraten in lange nicht dagewesener Höhe. Zuletzt und vor allem treiben die hohen Energiekosten die Teuerung. Deutschland steuert auf einen Herbst mit zweistelligen Inflationsraten zu. Reint Gropp, Präsident des IWH, und Jörg Rocholl, Präsident der ESMT Berlin, diskutieren, mit welchen Werkzeugen Politik und Notenbanken die Inflation ihrem Zielwert von zwei Prozent langfristig wieder näherbringen können. Dabei stellen die Ökonomen Instrumente wie die Entlastungspakete der Bundesregierung, den Stopp des Anleihekaufprogramms der Europäischen Zentralbank und die Erhöhung des Leitzinses auf den Prüfstand. Im Anschluss an die Diskussion findet eine Q&A-Runde statt.

ÖFFENTLICHE DISKUSSION PER ZOOM. BITTE ANMELDEN.

Dies ist ein digitales Event. Bitte melden Sie sich hier an. Der Zugang zur Veranstaltung wird nach der Anmeldung durch die Organisation zur Verfügung gestellt.

Jörg Rocholl

European School of Management and Technology Berlin (ESMT)

Prof. Jörg Rocholl, PhD, ist seit 2011 Präsident der ESMT Berlin. Er ist darüber hinaus stellvertretender Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesfinanzministerium. Er ist Research Fellow am Centre for Economic Policy Research (CEPR), Forschungsmitglied des European Corporate Governance Institute (ECGI), Forschungsprofessor am ifo Institut, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Forschungsdaten- und Servicezentrums (FDSZ) der Deutschen Bundesbank, stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsbeirats der Deutschen Welle, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des DIW Berlin und Beiratsmitglied des Instituts für den öffentlichen Sektor.

Reint E. Gropp

Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)

Prof. Reint Gropp, Ph.D., ist seit 2014 Präsident des IWH (Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle) und Inhaber eines Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Er ist Associate Fellow des Centre for Economic Policy Research (CEPR) und Berater verschiedener Zentralbanken. 2021 wurde er zum Sprecher der Sektion-B-Institute der Leibniz-Gemeinschaft gewählt.

See all speakers

More Events

All Events