Loading Events

Digitalisierung des öffentlichen Sektors in Europa

ZHAW Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften | Sabine Kuhlmann, Regierungsrätin Carmen Walker Späh, Dr Isabella Proeller, Michael Müller, Roman-Francesco Rogat, Harald Gall

Umdenken in der Regierungsführung Europas

Die digitale Transformation stellt eine der wichtigen Innovationen in den öffentlichen Verwaltungen Europas dar und gestaltet die Erbringung staatlicher Dienstleistungen, die öffentliche Verwaltung und die Regierungsführung in Europa um. Zuletzt hat die COVID-19-Pandemie gezeigt, wie wichtig eine gut vorbereitete digitale Verwaltung ist, um analoge Prozesse zu ersetzen. Dabei gilt es, die Bürgernähe zu gewährleisten und Aspekte wie Datenschutz, Gleichbehandlung und Rechtssicherheit zu berücksichtigen.

In der Veranstaltung zeigen Professorinnen und Professoren der ZHAW School of Management and Law (Schweiz), der Universität Potsdam (Deutschland), der Universität Zürich (Schweiz) sowie Mitglieder der Regierung und des Parlaments aus der Schweiz und Deutschland auf, wo die Vorteile und potenziellen Risiken der Digitalisierung des öffentlichen Sektors liegen, wie weit diese fortgeschritten ist, und welche Herausforderungen zu meistern sind.

Auslöser des Anlasses ist das durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF) und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Forschungsprojekt «Digital Transformation at the Local Tier of Government in Europe: Dynamics and Effects from a Cross-Countries and Over-Time Comparative Perspective (DIGILOG)», das durch die Referierenden Prof. Dr. Sabine Kuhlmann, Prof. Dr. Isabella Proeller und Prof. Dr. Reto Steiner geleitet wird.

In dieser Veranstaltung zeigen Mitglieder der Professorenschaft der ZHAW School of Management and Law, der Universität Potsdam, der Wirtschaftsuniversität Wien sowie Funktionäre aus der Schweiz und Deutschland auf, wo die Vorteile der Digitalisierung des öffentlichen Sektors liegen, wie weit diese fortgeschritten ist, und wo die grossen Herausforderungen liegen.

Networking-Lunch: 12:45 – 13:45 Uhr.

ÖFFENTLICHE DISKUSSION VOR ORT IM MUSEUM FÜR NATURKUNDE BERLIN. BITTE ANMELDEN.

Dieses Event findet in Person statt. Falls Sie die Veranstaltung vor Ort besuchen möchten, melden Sie sich bitte hier an.

About the Venue
Museum für Naturkunde Berlin
Invalidenstraße 43
Berlin, 10115 Germany

Sabine Kuhlmann

Universität Potsdam

– Prof. Dr. Sabine Kuhlmann, Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Verwaltung und Organisation an der Universität Potsdam und stellvertretende Vorsitzende des Nationalen Normenkontrollrats der Bundesregierung Deutschland (NKR)

2015 wurde Carmen Walker Späh in den Regierungsrat des Kantons Zürich gewählt. Bei den Wahlen 2019 wurde sie in ihrem Amt bestätigt. Seit ihrem Amtsantritt steht sie der Volkswirtschaftsdirektion vor.

Dr Isabella Proeller

Universität Potsdam

Lehrstuhl für Public und Nonprofit Management an der Universität Potsdam (Moderation).

Michel Müller ist seit 1981 Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD). Nach 26 Jahren in der Berliner Landespolitik, wovon Müller sieben Jahre lang Regierender Bürgermeister von Berlin war, ist er seit 2021 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Roman-Francesco Rogat gehört seit 2012 der Freien Demokratischen Partei Deutschlands (FDP) an und trat nach der Bundestagswahl 2013 den Jungen Liberalen bei. Er war von 2015 bis 2018 Berliner Landesvorsitzender der Jungen Liberalen und bei der Bundestagswahl 2017 der Spitzenkandidat der Jungen Liberalen Berlin. In Marzahn-Hellersdorf amtiert er seit 2020 als Bezirksvorsitzender seiner Partei.

Harald Gall

Universität Zürich

Harald Gall ist Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sowie Professor für Software-Engineering am Departement für Informatik der Universität Zürich in der Schweiz (UZH). Galls Forschungsinteressen liegen im Bereich des evidenzbasierten Software-Engineerings mit Schwerpunkt auf der Qualität von Softwareprodukten und -prozessen.

See all speakers

More Events

All Events