Loading Events

Climate:Lab #3

Climate Change Center

Kein Schweigen mehr im WALDE - mit mehr Biodiversität im Wald das Klima schützen

Vor der Industrialisierung betrug der Anteil der Wälder an der Landmasse der Erde zwischen 55 und 60 Prozent, heute sind es noch ca. 30 Prozent. Brandenburg gehört mit seinen 1,1 Millionen Hektar Wald zu den fünf waldreichsten deutschen Bundesländern, etwa 18 Prozent der Fläche Berlins sind bewaldet. Durch Rodungen zur Landgewinnung, monotone Forstbestände, Hitzeperioden und Brände sind die Wälder weltweit stark bedroht. Dabei tragen sie als wichtiger CO2-Speicher zum Klimaschutz bei, dienen als nachhaltiger Roh- und Energiestoff und fördern die Biodiversität.

Vor diesem Hintergrund widmet sich die dritte Veranstaltung in der Reihe CLIMATE:Lab dem Thema Wald. Wie fit ist unser Wald für den Klimawandel? Warum brauchen wir mehr Biodiversität/biologische Vielfalt? Wie kann Wissenschaft bei politischen und forstwirtschaftlichen Entscheidungen unterstützen? Welche Interessen gibt es und wie können diese für eine nachhaltige Entwicklung zusammenwirken?

Darüber diskutieren Expert*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik/Verwaltung und Zivilgesellschaft miteinander.

 

Kurzpräsentation Forschungsprojekte:

Klimawald I PD Dr. Manfred Forstreuter, Freie Universität Berlin

Bark Project I Charlett Wenig, Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung Potsdam

Natural Building Lab I Prof. Eike Roswag-Klinge, Technische Universität Berlin

PYROPHOB I PD Dr. Thilo Heinken, Universität Potsdam

 

Panel-Diskussion mit:

PD Dr. Thilo Heinken, Universität Potsdam

Gunnar Heyne, Leiter Berliner Forsten

Tamina Jeschonnek, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Brandenburg e.V., Projektleitung „Bildungsnetzwerk Wald und Klima – Die Klimakönner“

Prof. Dr. C.A. Baldamus, Vorsitzender Stiftung August Bier für Ökologie und Medizin

Moderation: Carel Mohn, klimafakten.de

____

Das Climate Change Center Berlin Brandenburg (CCC) ist eine Gemeinschaftsinitiative von Technische Universität Berlin, Freie Universität Berlin, Charité-Universitätsmedizin Berlin, Universität der Künste Berlin, Universität Potsdam und Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Es versteht sich als transdisziplinäres Zentrum für Forschung und Wissenstransfer rund um die Themen Klimawandel, Klimaschutz und Klimaanpassung. Gemeinsam mit Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft arbeiten wir an Klimalösungen für die Region Berlin-Brandenburg.

 

ÖFFENTLICHE DISKUSSION PER LIVESTREAM UND VOR ORT IM BERLIN SCIENCE WEEK CAMPUS.

Diese Veranstaltung kann digital per Livestream oder persönlich vor Ort im Museum für Naturkunde mit einer begrenzten Teilnehmendenzahl besucht werden.

Livestream: Kurz vor Beginn der Veranstaltung wird der Stream auf dieser Website zur Verfügung gestellt. Fügen Sie die Veranstaltung zu Ihren Favoriten hinzu und erhalten Sie eine Erinnerung per E-Mail.

Vor Ort: Wenn Sie an der Veranstaltung vor Ort teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 20. Oktober mit dem Betreff ‘Climate Lab’ an veranstaltungen@tu-berlin.de. Sie erhalten bis spätestens 27. Oktober eine Rückmeldung zu Ihrem Sitzplatzwunsch.

Aufgrund der aktuellen Situation sind wir nach dem Infektionsschutzgesetz verpflichtet, von jeder Person, die das Naturkundemuseum betritt, die Kontaktdaten zu erfragen. Wir benötigen daher von allen Personen, die sich anmelden, folgende Daten: Vorname, Nachname, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Vor Ort gelten die Schutz- und Hygienemaßnahmen des Naturkundemuseums. Die so genannte 3G-Regel (für “geimpft, genesen oder getestet”) wird angewendet: Wer nicht vollständig geimpft ist oder als nicht genesen gilt, muss einen aktuellen negativen Covid-19-Test vorlegen. Der Besuch der Veranstaltung ist nur mit einer medizinischen Gesichtsmaske gestattet.

Die Anmeldedaten werden vom Climate Change Center zum Zwecke der Organisation der Veranstaltung sowie für eine mögliche spätere Kontaktaufnahme gespeichert und zu diesem Zweck auch an die Organisatoren der Berlin Science Week und das Museum für Naturkunde weitergegeben.

Wir werden am 5./6. November auf dem Campus Foto- und Videoaufnahmen machen, die wir zu Dokumentations- und Kommunikationszwecken verwenden werden, und wir werden die Veranstaltungen auf unserer Website als Livestream übertragen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, senden Sie bitte vor dem Campus Ihre Ablehnung per E-Mail an info@berlinscienceweek.com. Wir verweisen auch auf unsere Datenschutzbestimmungen.

About the Venue
Berlin Science Week Campus – Museum für Naturkunde Berlin
Invalidenstraße 43
Berlin, Berlin 10115 Germany
(030) 8891408591

More Events

All Events