Lade Events
© Universität Potsdam Pressestelle

Die Augen als Fenster zur Sprache – Von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter

University of Potsdam, Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin | Onur Özsoy, Alan Langus, Mireia Marimon

Haben Sie sich jemals gefragt, wie Wissenschaftler*innen die Sprachentwicklung untersuchen?

Forscher*innen des BabyLab der Universität Potsdam und der RUEG am Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft bringen das Labor zu Ihnen! Kommen Sie vorbei und erfahren Sie, wie ein Eye-Tracker funktioniert und wie er eingesetzt wird, um den Spracherwerb von Babys und Erwachsenen zu erforschen. Wann verstehen Kinder ihre ersten Worte? Erinnern Sie sich an das erste Mal, als ein Kind einen Gegenstand gesehen hat, den Sie genannt haben? Wir können die Blicke der Kinder verfolgen und sehen, wie sie Wörter und Grammatik lernen.

Bei uns erwarten Sie spannende Mitmach-Experimente für Kinder und Erwachsene (10-14h und 16-18:30h). Außerdem halten unsere Expert*innen interaktive Vorträge (auf Englisch) zu wichtigen Themen wie Eltern-Kind-Beziehungen und mehrsprachiger Erziehung (14-16h). Worauf warten Sie noch? Es warten lustige Experimente auf Sie!

10-14h Experimente für Kinder und Erwachsene

14-16h Vorträge über Forschung mit Babys und zweisprachige Kindererziehung

16-18:30h Weitere Experimente

 

#LanguageResearch #DevelopmentalPsychology #Laboratory #MeetTheScientist #Eyetracking

 

ÖFFENTLICHE VORTRÄGE UND EXPERIMENTE AN DER HUMBOLDT-UNIVERSITÄT

Dieses Event findet in Person statt. Der Eintritt ist frei. Kommen Sie einfach vorbei! Der Raum befindet sich im Erdgeschoss – gute Erreichbarkeit.

Weiterlesen
Zur Übersicht
Über den Veranstaltungsort
Humboldt-Universität Berlin, Dorotheenstraße
Dorotheenstr. 24, Room 3.308
Berlin, Berlin 10117 Germany

Onur Özsoy is a doctoral researcher in the DFG project Research Unit “Emerging Grammars in Language-Contact Situations: A Comparative View” (RUEG) / Project 10 Dynamics of verbal aspect and (pro)nominal reference in language contact. His research focuses on language production, language processing, language acquisition, (morpho-)syntax, multilingualism and heritage languages. In the framework of RUEG’s project 10, Onur Özsoy specializes on heritage Turkish in Germany and the United States. He explores the underlying dynamics of aspect and (pro-)nominal reference in heritage languages. Twitter: @_Onurunki

Dr. Alan Langus is a cognitive scientist at the University of Potsdam who works at the intersection of cognition, language and development. He is currently primarily involved in two lines of research. The first looks at how word learning interacts with young infants’ ability to reason about the objects that surround them. The second line looks at how adults’ and infants’ pupils synchronize to temporal regularities in spoken language and what we may learn about language acquisition by tracking synchronized pupillary changes. Twitter: @AlanLangus

Dr. Mireia Marimon is a postdoctoral researcher at the University of Potsdam, Cognitive Sciences, working in early language acquisition. Her research focuses on how babies perceive language, how they start to learn new words and how these relate to later language development. She also coordinates the Kinder Schaffen Wissen outreach and dissemination team. Twitter: @mireia__marimon

Siehe alle Speaker

More Events

All Events