Lade Events

EFR FutureTalk – Faszination Meeresforschung: Europas Mission zum Schutz der Meere und Gewässer

Bundesministerium für Bildung und Forschung | Dr. Johannes Karstensen, Prof. Dr. Anna-Katharina Hornidge, Dr. Katrin Knickmeier

Ökosystem, Nahrungsquelle, Erholungsort - drei Forscherpersönlichkeiten diskutieren mit Ihnen die EU-Gewässermission zu Schutz und Nutzung der Meere

Den Weltmeeren geht es schlecht: Überfischung, Vermüllung, Korallenbleiche, Ab-schmelzen des Packeises, Versauerung, Biodiversitätsverlust, Meeresspiegelanstieg sind vieldiskutierte Herausforderungen. Mit der EU-Mission zum Schutz der Meere und Gewässer ziehen alle an einem Strang. Ziele sind deutlich weniger Gewässerverschmutzung, Schutz und Renaturierung von europäischen Meeresbecken und Flüssen sowie nachhaltige und klimaneutrale Bewirtschaftung.

Diese klare Zielsetzung mobilisiert Kräfte im Europäischen Forschungsraum. Das BMBF setzt sich in Deutschland für den Erfolg dieser Mission ein – Forschung und Innovation spielen dabei eine zentrale Rolle. Gewässer machen nicht an den Landesgrenzen Halt, und so arbeitet die Wissenschaft in der EU zusammen an den besten Lösungen.

Auf dem Panel diskutieren mit Ihnen Prof. Anna-Katharina Hornidge, German Institute of Development and Sustainability (IDOS), Dr. Johannes Karstensen, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, und Dr. Katrin Knickmeier, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik: Worin liegen die dringendsten Herausforderungen in der Meeresforschung? Was kann jeder Einzelne zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung der Meere beitragen?

ÖFFENTLICHE DISKUSSION IM CAMPUS. BITTE ANMELDEN.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Berlin Science Week CAMPUS‚ statt. Der Eintritt ist frei. Bitte reservieren Sie sich Ihr Ein- oder Zwei-Tagesticket hier.

Barrierefreiheit: Informationen über die physische Zugänglichkeit des Museums für Naturkunde finden Sie hier.

Das Humboldt Auditorium befindet sich wenige Meter vom Museum entfernt und kann barrierefrei erreicht werden.

Weiterlesen
Zur Übersicht
Über den Veranstaltungsort
CAMPUS
Invalidenstraße 43
Berlin, Berlin 10115 Germany

Dr. Johannes Karstensen

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Dr. Johannes Karstensen ist seegehender physikalischer Ozeanograph am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Er erforscht die Rolle der Ozeanphysik bei der Gestaltung der Meeresumwelt. Dabei bezieht er biogeochemische, biologische und atmosphärische Prozesse ein – vom großen bis zum lokalen Maßstab, von den polaren bis zu den tropischen Ozeanen und vom offenen Meer bis zu den Küstengebieten. Er arbeitet an der Anwendung und Entwicklung neuer Meeresbeobachtungstechniken wie z.B. im Projekt EuroSea, das von der europäischen Kommission im Rahmen des Programms Horizont 2020 gefördert wird. Mit 55 Partnern aus 14 europäischen Ländern wird hier ein international koordiniertes Ozeanbeobachtungssystem innerhalb des Europäischen Forschungsraums entwickelt.

Prof. Dr. Anna-Katharina Hornidge

German Institute of Development and Sustainability (IDOS)

Prof. Dr. Anna-Katharina Hornidge ist Direktorin des German Institute of Development and Sustainability (IDOS) (ehemals Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)) und Professorin für Globale Nachhaltige Entwicklung an der Universität Bonn zuständig für den Bereich Entwicklungssoziologie. Bevor sie im März 2020 an das IDOS kam, war sie Professorin für Sozialwissenschaften in den marinen Tropen an der Universität Bremen und Leiterin des Fachbereichs Sozialwissenschaften und der Forschungsgruppe Entwicklungs- und Wissenssoziologie am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) in Bremen. Prof. Hornidge ist Südostasienwissenschaftlerin und Soziologin mit Ausbildung an den Universitäten Bonn, Berlin und Singapur. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören die Rolle verschiedener Arten von Wissen in und für Veränderungsprozesse und Fragen der Governance natürlicher Ressourcen in landwirtschaftlichen und marinen Kontexten. Regionaler Fokus liegt auf Südost- und Zentralasien, Ost- und Westafrika.

Darüber hinaus ist Prof. Hornidge als Gutachterin in mehreren Beiräten auf nationaler, EU- und UN-Ebene tätig – z.B. als Ko-Vorsitzende des Sustainable Development Solutions Network Germany (SDSN Germany) und als Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU).

Dr. Katrin Knickmeier

Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)

Dr. Katrin Knickmeier ist promovierte Meeresbiologin mit dem Schwerpunkt Polarökologie am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN). Sie leitet die Kieler Forschungswerkstatt, eine gemeinsame Einrichtung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und des IPN. Im Rahmen der Schulprogramme des Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“ leitet sie das ozean:labor in der Kieler Forschungswerkstatt und organisiert die Kinderuni Kiel. Seit Herbst 2016 begleitet die Kieler Forschungswerkstatt die deutschlandweite Citizen-Science-Aktion Plastikpiraten für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren. Studiert hat Frau Dr. Knickmeier an der CAU in Kiel. Für ihre Doktorarbeit arbeitete sie 15 Monate an der Universidad Catolica del Norte in Coquimbo.

Siehe alle Speaker

More Events

All Events